WIR bei der ESL One

Foto: Helena Kristiansson

Dieses Mal waren wir auf der ESL One in der Kölner LANXESS Arena, da Warsteiner, als erste deutsche Brauerei, Partner des E-Sport-Veranstalters ist. Auf diesem Turnier spielten acht Teams live vor rund 15 000 Menschen in der ausverkauften Arena um ein Gesamtpreisgeld von 300 000 US-Dollar.

Dieses Mal waren wir auf der ESL One in der Kölner LANXESS Arena, da Warsteiner, als erste deutsche Brauerei, Partner des E-Sport-Veranstalters ist. Auf diesem Turnier spielten acht Teams live vor rund 15 000 Menschen in der ausverkauften Arena um ein Gesamtpreisgeld von 300 000 US-Dollar.

Als wir am Samstag in Köln an der Lanxess Arena angekommen sind, wussten wir erst nicht was uns erwartet. An dem Ticketschalter angekommen, stellte sich heraus, dass wir sogar VIP-Tickets hatten. Diese enthielten „Infield Seating” und somit freie Platzwahl unten direkt am „Spielfeld” bei den Spielern. Außerdem freie Platzwahl in den oberen Rängen und Zutritt zu der ESL Partner Lounge, wo wir kostenlos Getränke und Essen bekamen.

Nachdem die Tickets abgeholt waren, sind wir zuerst einmal durch die Arena gegangen, um uns einen Überblick zu verschaffen. Werbestände, Imbissläden, Gamingecken, in denen jeder der alt genug ist selber ein bisschen spielen kann. Die WARSTEINER Lounge war unser nächstes Ziel. Dort haben wir uns jeder zwei frisch gezapfte eiskalte Warsteiner Pils geholt und uns zum Hauptgeschehen begeben.

In der Halle, die jeden Tag des Events rund 15 000 Menschen begrüßen durfte, war eine tolle Stimmung, die man von einem E-Sports Event nicht erwarten würde, wenn man so etwas noch nie live erlebt hat. Bei jedem Punkt freuten sich die Anhänger des jeweiligen Teams so, als wäre ein Tor in der Bundesliga gefallen.

Ein sehr gelungener Tag, sehr empfehlenswert für jemanden der Interesse an Videospielen hat. Gerne wieder!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.